Archiv für September 2010

„Wir sollten mal dringend miteinander reden“-Reader veröffentlicht!

Die Gruppe AuA! und die Autonome Antifa [Wien] veröffentlichen in diesen Tagen den „Wir sollten mal dringend miteinander reden…“– Nachbereitungs- und Diskussionsreader zu den bisherigen Mobilisierungen gegen den WKR-Ball. Der Reader bietet einerseits einen Rückblick auf die bisherigen antifaschistischen Aktivitäten, bilanziert zum anderen aber auch Versäumnisse und Fehler, die weit über die jährliche Antifaveranstaltung hinaus Schwächen und Fehlentwicklungen in der radikalen Linken Wiens offenbaren. Letztlich soll der Reader ein Diskussionsanstoß zu Fragen von inhaltlicher Ausrichtung, politischer Organisierung und linksradikaler Praxis schaffen, was jeweils konkret an den Ereignissen rund um den WKR-Ball aufgezeigt wird. Insofern dürfte das 44-seitige Kooperationsprodukt auch für Menschen, die wenig bis gar nichts mit den Antiburschiaktionen zu tun hatten, lesenswert sein.

Erhältlich ist der Reader ab sofort in den üblichen linken Locations, bei Veranstaltungen der beiden Gruppen oder bei entsprechenden anderen Events. Weiters kann die Publikation auch per Mail unter aua (ät) lnxnt (punkt) org oder afa_wien (ät) riseup (punkt) net bestellt werden.
Feedback zu den aufgestellten Themen und Thesen ist explizit gewüscht, denn Sinn und Zweck des Ganzen ist die Diskussion und Auseinandersetzung zu aufgeworfenen Punkten.

In absehbarer Zeit wird es den Reader hier auch als pdf und ebook geben.

Viel Spaß beim Lesen wünschen,
Gruppe AuA! und Autonome Antifa [Wien]

Nachfolgend noch das Inhaltsverzeichnis: