Demonstration: Stoppt die Gewalt in Ungarn!

Donnerstag, 05.03.2009, 17.00 Uhr
Treffpunkt 17h vor dem Parlament

Start vor dem Parlament – OSCE – Ungarische Botschaft

In den vergangenen zwei Jahren gab es 54 Angriffe auf die Volksgruppe der Roma in Ungarn, dabei wurden sieben Menschen getötet.

Verlauf der Demo:
1. Treffpunkt vor dem österreichischem Parlament: Ansprache einer Zeitzeugin (wahrscheinlich Ceija Stojka) wird an die historische Verantwortung der Regierung der Volksgruppe hinweisen.

2. Marsch zur OSCE: Rede einer jungen Romni aus Österreich (ca.5-10 Min.)

3. Marsch zur ungarischen Botschaft: Kerzen werden im Gedenken an die Toten niedergelegt. Roma Kinder werden die Namen der Toten verlesen. Eine kurze Ansprache findet statt, wahrscheinlich von einem Burgenland-Rom der länger in Ungarn gelebt hat.