Gedenkkundgebung für die von rechtsextremer und faschistischer Gewalt nach 1945 Betroffenen

Am 31. März 1965 fand eine antifaschistische Demonstration gegen den antisemitischen Universitätsprofessor Taras Borodajkewycz statt. Am Rande dieser Demonstration wurde der KZ-Überlebende und Antifaschist Ernst Kirchweger von dem Neonazischläger Günther Kümel niedergeschlagen und verstarb an den Folgen der Verletzungen.

Gewaltsame Übergriffe von Rechtsextremen und FaschistInnen sind nicht Geschichte – sie haben Kontinuitäten und sind allgegenwärtig!

Erinnert sei hier an den Bombenanschlag der 1995 in Oberwart vier Roma das Leben kostete. 2006 wurde ein Punk in Lindau/Bodensee von drei Vorarlberger Skinheads beinahe tot geprügelt. Alleine der diesjährige Rassismus-Report von ZARA dokumentiert im vergangenen Jahr 831 gemeldete, rassistische Übergriffe in Österreich.

Auch in anderen Städten Europas macht sich rechtsextreme Gewalt wieder vermehrt bemerkbar.
So wurden alleine im Jänner 2007 sieben Personen von Neonazis in Moskau getötet.
Am 11.11.2007 wurde in Madrid der antifaschistische Redskin Carlos und in der Nacht vom 18. auf den 19.01.2008 in Pribram (Tschechien) der 18jährige Jan Kucera von Faschisten erstochen. Das „Institute of Race Relations“ veröffentlichte eine Dokumentation, aus der hervorgeht, dass zwischen Februar 2003 und Dezember 2007 in Großbritannien 33 Menschen aus rassistischer Motivation ermordet wurden.

Am 14. Februar 2008 griffen Nazis den LesbiSchwulen Valentinstag in Moskau an.
Es kam zu heftigen Zusammenstößen bei denen ein Antifa Aktivist schwer verwundet wurde.
Die Situation für Menschen, die nicht in das Bild des gewöhnlichen Alltagsfaschismus passen, wird immer schwieriger und gefährlicher.

Solidarität ist Pflicht!

Aktiv werden und antifaschistische Selbsthilfe aufbauen… denn nur wo langfristig antifaschistische Strukturen existieren, können FaschistInnen zurück gedrängt werden und rechtsextreme Organisationen zerschlagen werden!

Montag 31. März 2008 16:00h
U-Bahn Station Schottentor

Gedenkkundgebung: Kein Vergeben, kein Vergessen – Im Gedenken an Ernst Kirchweger und die von rechtsextremer und faschistischer Gewalt nach 1945 Betroffenen
31. März 2008 16:00 h, U-Bahn Station Schottentor
Infos, Redebeiträge, Tee,…